Daniela Hery LL.M. (Medizinrecht)

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht

Frau Hery studierte Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit dem Schwerpunkt Medizinrecht. So belegte sie Vorlesungen und Seminare am Institut für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und der Bioethik (IMBG), das gemeinsam von den Universitäten Mannheim und Heidelberg betrieben wird. Während ihres Referendariats war sie in Bad Kreuznach und Mainz tätig. Auch hier widmete sie sich den Schwerpunkten Medizinrecht und Medizinstrafrecht. Unter anderem war sie im Universitätsklinikum Mainz in der Rechtsabteilung und beim renommierten Strafverteidiger Dr. Wasserburg in Mainz tätig.
Im Rahmen ihrer anwaltlichen Tätigkeit betreut sie seit Jahren nahezu ausschließlich die Gebiete des Medizinrechts mit dem Schwerpunkt Arztstrafrecht und den Bezügen zum Berufsrecht der Ärzte. Weitere Schwerpunkte sind haftungsrechtliche und vertragsärztliche Fragestellungen.

Die durch den seltenen Fachanwaltstitel nachgewiesene Spezialisierung im Medizinrecht hat Frau Rechtsanwältin Hery durch ein zusätzliches Studium an der Dresden International University unterstrichen, welches sie mit dem Master of Law im Medizinrecht abgeschlossen hat. In 2018 erwarb sie darüber hinaus das Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am Fachanwaltslehrgang zum Erwerb des Titels „Fachanwalt für Strafrecht“.
Sie ist Vertrauensanwältin des Medizinrechts-Beratungsnetzes e.V. und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein.
Über vier Jahre hinweg war Frau Rechtsanwältin Hery darüber hinaus als Lehrbeauftragte an der Hochschule für Gesundheit in Gera tätig. Sie gibt ihr medizinrechtliches Wissen weiterhin in Form von Publikationen, Vorträgen auf großen Kongressen und Tätigkeiten in diversen wissenschaftlichen Gremien weiter. Seit Anfang 2018 wurde sie als rechtliche Expertin für ein interdisziplinäres Präventionsprogramm, das aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags durch die Bundesrepublik Deutschland gefördert wird, sowie drei Teilprojekte berufen. Sie ist ehrenamtliche Geschäftsführerin eines Berufsverbandes im Gesundheitswesen und ehrenamtlicher Vorstand einer Privatschule.

schachfiguren-team